Mittwoch, 5. August 2020

C3: Turnier-Trainingsfahrt nach Karlsruhe

Vor dem Spiel gegen den  FV DJK Daxlanden


Da in der Ferienzeit einige Spieler schon im Urlaub waren und ein paar Verletzungen hinzukamen machten sich zwölf C3 Jugendliche auf den Weg nach Karlsruhe.

Auf der Hinfahrt hatten wir gleich zweimal Pech, da wir bei Pforzheim und bei Karlsbad zweimal in Stau gerieten.  

Füße vertreten, auf der ersten Rast !


Ca nach zwei Stunden kamen wir dann beim Sportgelände des FV Grünwinkel in Karlsruhe an, dort
wurde das Nachtlager hergerichtet und die Sportanlage besichtigt. Da die Sprenkelanlage anging war klar, dass ersteinmal ein Wasserbad genommen werde musste ;)

Da die Temperatur über 36 'C war wurde die geplante Trainingseinheit auf dem Platz abgesagt. - Da aber auch die Schwimmbäder weit überfüllt waren, gab es ein Alternativprogramm über die Rhein -  Autofähre ins nahe Elsaß. 



Bildunterschrift hinzufügen


Die Überfahrt in der Fähre ohne Motor erstaunte dann die Spieler. Co-Trainer Friedrich erklärte, wie die Fähre die Strömung ausnutzt um uns an die andere Seite nach Frankreich zu bringen. 

Das Mittagessen nahmen wir bei einem französischen Supermarkt 'Super U' ein - es gab landestypisches Baguette mit Schinken / Salami und oder Käse.

Leider dauerte die Rückfahrt etwas länger, daher mussten wir über die alte Eisenbahnbrücke nördlich von Baden-Baden fahren und fuhren direkt zum Testspiel nach Karlsruhe - Daxlanden.


 


Unterstützung bekamen wir in diesem Spiel von dem Torspieler Fabian vom FV Grünwinkel, da unsere beide Torhüter leider nicht mit konnten
In der ersten Hälfte gab es auf dem Daxlandener Kunstrasen ein hin und her - auf beiden Seiten wurden etliche Torchancen vergeben. In der Mitte der ersten Hälfte gelang dann den Gastgeber die 1:0 Führung, welche durch einen schnellen Gegenzug von unseren läuferisch starken Rechtsaußen egalisiert wurde. Kurz darauf gingen die Karlsruher allerdings wieder in Führung.
In der zweiten Hälfte musste dann unser Team dem heißen Wetter Tribut zollen, man vergab vorne einige Chancen und verbummelte hinten zuviel, sodass am Ende ein bitteres 7:1 stand.

Es spielten:
Fabian, Tiziano, Dildar, Tim, Aaron, Maurice, Fabian (1), Fuad, Aris, Sergen, Diego, Xhafer, Emre 

Am Abend kehrten wir dann geduscht nach Grünwinkel zurück.Zum Abendessen wurde uns von dem Veranstalter Steak, Currywurst oder Rindswürste mit Pommes angeboten. - eine Alternative zu dem über den Tag verteilten Obst und Gemüse.

Abends stand dann für die Spieler erstmals die Freizeit auf dem Programm - diese endete damit, dass alle Spieler um die Trainer Schiek / Pauly und die begleitenden Medienverantwortlichen Cuesta Escamilla herum saßen und man gemeinsam bis in die Nacht spielte.

Am nächsten morgen war es dann früh vorbei mit der Nachtruhe, denn es war ein etwas längerer Waldlauf angesagt.
So trillerte früh morgens laute Musik aus der Musikbox und weckte so unsere Spieler auf. - Mit mehr oder weniger Begeisterung ging es dann bei angenehmen Temperaturen zum Waldlauf. 

Nach dem Waldlauf wurden wir dann mit Frühstück vom FV Grünwinkel versorgt. 

Danach gab es eine kleine Pause und dann startete auch das C-Junioren Turnier. zu Beginn gab es dann aber gleich eine negativer Überraschung, denn eine der sieben Teams hat kurz vorher abgesagt. Dafür startete eine Mannschaft der Betreuer und Eltern von Grünwinkel und Eislingen - allerdings außer Konkurrenz.    



Das Turnier schlossen wir dann auf Platz eins und zwei ab und verwiesen Aue1 auf den Platz 3


Ein großer Dank an das Orgateam von FV Grünwinkel um Alex Brunn und Wolfgang Werre vom       FV DJK Daxlanden, ohne die die Reise nicht möglich gewesen wäre. 



Mittwoch, 29. Juli 2020

C3: Testet beim TSGV Rechberg gegen SGM Voralb 1




1.FC Eislingen C3 - SGM Voralb 4:3 (4:0 , 4:1)

Am vergangenen Samstag testete unsere C3 in drei etwas verkürzten Halbzeiten gegen die Gäste der SGM Voralb (der Vereinszusammenschluss aus Heiningen, Dürnau und Bad Boll).

Da die Rasenplätze in Eislingen gut ausgelastet waren, haben wir das Angebot vom TSGV Rechberg gern angenommen, das Spiel auf dessen neuen Rasenplatz am Märchengarten auszutragen.

Der Rasen war auch schon vorbereitet und so konnten wir uns gleich auf das Spiel konzentrieren.

Während der erste Teil des Teams gegen die Gäste antrat ging der zweite Teil mit Co-Trainer Friedrich, der an diesem Tag zum Konditionstrainer mutierte, joggen. Es ging vom Sportplatz bis unterhalb des Ottenbacher Lindenhofs und dann wieder zum Rechberger Vereinsgelände hinauf; - eine Strecke die zwar von der Distanz nicht spektakulär scheint, aber durch den Höhenunterschied einiges abverlangte.

Im Spiel gingen unsere Jungs schnell in Führung, zeigten gute Kombinationen und bauten die Führung aus, so dass die ersten Hälfte nach 30 Minuten 4:0 für uns endete.
Spielerisch war diese Hälfte durchaus sehenswert, da einige spielerische Leckerbissen geboten wurden.

Gleichzeitig zum Pausenpfiff kamen auch unsere Jogger wieder zurück. Nach kurzer Einweisung ging es für die Jogger in die zweite Hälfte, während die Spieler der ersten Runde mit Friedrich zum joggen gingen.

In der zweiten Hälfte merkte man die Anstrengung der ersten Hälfte an und so übernahm der Gegner, je länger die zweite Hälfte ging, läuferisch die Oberhand und erarbeitete sich auch Chancen. Eine davon nutzten sie kurz vor dem erneuten Pausenpfiff zum 4:1 Anschlusstreffer.

Auch hier kam die zweite Jogginggruppe in der Pause zurück und es wurde mit viel Wechsel weitergespielt. Den Vorälbler gelang kurz vor dem Ende noch der 2:4 und schließlich der 3:4 Anschlusstreffer, allerdings schenkte man die Tore dann doch nicht so her, wie es hier wirken würde.

Alles in Allem ein sehr angenehmer Test mit viel Anstrengung unserer Jungs in einer wunderschöne Location.


Es spielten:
Arthur, Mardin, Tizi, Niels, Tim, Serkan, Aaron(3), Mo, Dorean(1), Jan, Maurice, Fabian, Fuad, Aris, Sergen, Endrit, Levi, Diego, Giovanni, Xhafer und Emre







Sonntag, 26. Juli 2020

Saisonwechsel 2019/20 -> 2020/2021

Die bisherige D3 (2007er) wird zum Saisonwechsel die C3 (2006/2007).


Viel Erfolg in der neuen Saison!

FCE Webmaster

 

#1FCE

Sonntag, 12. Juli 2020

C3: Bezirksstaffelteam TSGV Waldstetten I zeigte uns Grenzen auf.

Am vergangenen Samstag ging es zum Testspiel erneut in den Ostalbkreis zum Bezirksstaffelteam des TSGV Waldstetten.

Dass wir gefordert waren war klar, da wir als neues 11er Team in der C-Jugend erst am Anfang stehen und die Waldstetter das Feld schon eine Saison kennen und schließlich auch zwei Ligen über uns beginnen.

Dass wir mit drei Ausfällen in der Abwehr, bzw im Defensiven Mittelfeld zu kämpfen hatten - auch.

Dass das ganze ein Testspiel war und es eigentlich primär und ohne Ergebnisorientierung dazu diente, dass man sehen konnte, welches System, welcher Ablauf unter Druck klappte und was nicht - ebenso


Aber leider konnte das Team von Joa Schiek / Friedrich Pauly nicht an die gute Einstellung / Disziplin von den vergangenen Testspielen anknüpfen, nahm die Sache im großen Ganzen zu locker, die Laufbereitschaft und der Team-Gedanken fehlte bei einigen, bzw. kam deutlich zu kurz. - des Weiteren hatte einer unserer Golies einen rabenschwarzen Tag erwischt.


Die erste Halbzeit ließ sich recht gut an, wir spielten sicher zusammen und vor allem ruhig gestaffelt von Hinten heraus. Es war ein schön anzuschauendes Spiel, mit leichtem Übergewicht auf Seiten der Gastgeber - auch wenn das läuferisch - und taktisch Sachen nicht wie besprochen ausgeführt wurden. - wurden zumindest dies Lücken von anderen Spieler zugemacht / ausgebügelt.
Unsere Viererkette und der Torspieler arbeitete defensiv gut mit, allerdings unterliefen ihnen im Spielaufbau, leider auch dem Mittelfeld ab und an durch schlampiges Passspiel Fehler. Ein schlampiger Pass wurde im Mittelfeld abgefangen und unsere Abwehr, die gerade auf der Vorwärtsbewegung war, wurde über- und gnadenlos zum 1:0 ausgespielt.
In der Folgezeit erarbeiteten wir uns Chancen, wobei der letzte Pass fehlte und die Torchance durch Einzelaktionen zustande kamen. Kurz vor der Halbzeit befreite sich das FC Team und drückte die Waldstetter ihrerseits gut 15 Minuten in die Defensive. Wir kamen zu etlichen Eckbälle und zwei Freistößen, welche allerdings nichts Zwingendes einbrachten. Vor dem Halbzeitpfiff schnappte sich im Gegensatz ein Waldstetter den Ball fast an der eigenen Torauslinie und marschierte unbedrängt in die Mitte der Eislinger Hälfte. Dort spielte er einen Pass in die Schnittstelle unserer Abwehrspieler, der Passempfänger spielte flach nach innen und dieser wurde zum 2:0 Halbzeitstand eingenetzt.

Soweit war das Ganze in Ordnung, ein leichtes Übergewicht für das Team aus der Bezirksstaffel - spielerisch war auch die Leistung von unserem Team mehr als akzeptabel. - und auch die 2:0 Führung, wenn auch ein Tor zu Hoch zu hoch, ging in Ordnung.

In der zweiten Hälfte gelang uns der 2:1 Anschlusstreffer, und ab geriet das Spiel für uns außer Kontrolle. - zwar hatten wir noch ein bis zwei Halb-Chancen auf dem Ausgleich, allerdings fielen dann in Rund 8 Minuten vier Gegentoren, bei der unser Torhüter nicht gut aussah und nach diesem Rückschlag wurde zum Teil auch das Konzept, das aufgegebene Spielverständnis und auch das Miteinander über Bord geworfen. Man rannte blind, meist in Einzelaktionen wütend vorne an, verlor den Ball und brachte unsere Abwehr, die planmäßig auf eine Dreierkette umgestellt wurde dadurch arg in Bedrängnis und lud die Gastgeber zu Kontern ein, die die Konter auch recht kaltschnäuzig verwerteten. Wir hatten auch noch ein paar Möglichkeiten das Ergebnis positiver zu gestalten, konnten das aber nicht in Zählbares umsetzen.
So zählte der Schiedsrichter zu Ende ganze neun Gegentore und nur ein Tor für uns.


Resumé: Klar, ein Testspiel ist zum Testen da und das Ergebnis ist in der Tat mehr als zweitrangig, allerdings wird dennoch erwartet, dass man das abgesprochene Spielsystem, das Positionsspiel und die Lauf- und Kampfbereitschaft nicht gegen 'blindes Gebolze' tauscht und in Harakiri-Manier sich dem Gegner ergibt.


Es spielten:
Arthur, Mardin, Tizi, Dildar, Aaron, Dorean, Maurice, Fabian, Aris, Sergen(1), Endrit, Levi, Giovanni, Xhaver

Donnerstag, 9. Juli 2020

We are ONE - auch geschlechtsübergreifend!





1.FC Eislingen B-Juniorinnen vs 1.FC Eislingen C3-Junioren


Am Abend des gestrigen Mittwoch kam es im Trainingsspiel zwischen den B-Juniorinnen von Coach Robert gegen das Team der C3 zum klassischen Kampf 'Jungs gegen Mädchen'.

Es wurden drei 'Halbzeiten' a 25 Minuten gespielt.
Mit viel Respekt vor der spielerischen Fähigkeiten beider fing das Spiel an und unsere C3 versuchte die körperliche Dominanz der B-Mädels durch schnelles Spielen gar nicht erst zur Entfaltung kommen zu lassen.
Die Mädels zeigten zwar Respekt, allerdings ließen sie sich die Butter nicht so schnell vom Brot nehmen und hielten über die ganze Spielzeit läuferisch und kämpferisch wacker dagegen.

Die erste 'Halbzeit' ging aber an die Jungs, die konsequent den Ball in ihren Reihen laufen ließen, schöne Chancen und auch Tore erzielten. Die Mädels verteidigten gut, ohne sich aber selbst eine zwingende Chance zu erspielen.

In der zweiten 'Halbzeit' war das Spiel ausgeglichen und die Mädels setzten einige gefährliche Konter - einen davon konnten unsere Buben nur noch durch einen aufgenommenen Rückpass entschärfen. Beim darauffolgenden Freistoß waren sie aber zu nervös um etwas zählbares herauszuholen. Chancen gab es hüben wie drüben.

In der dritten 'Häfte' versuchte das Bubenteam vermehrt durch die Mitte zu spielen, was sich als keine gute Idee herausstellte, da die zwei bis zu vier Jahre älteren Mädchen sich natürlich nicht ergaben und dagegen hielten.
Körperlich wurde in dem Spiel, vor allem im dritten Abschnitt, voller Körpereinsatz gebracht, leider etwas zu viel des Guten und so verletzte sich unnötigerweise von jedem Team ein Spieler / eine Spielerin.

Dennoch ein schönes Spiel, welches den Respekt voreinander eher noch steigerte.

(Das Spiel endete 0:7 für die Jungs)


Es spielten:

B-Juniorinnen:
Chiara, Jana, Lea, Cecilia, Dimitra, Leony, Mona, Gzime, Leonie, Anabel, Vivien, Beyza, Hannah und Lena

C3-Junioren:
Arthur, Mardin, Tiziano, Dildar, Niels, Tim, Aaron, Mo, Dorean, Jan, Maurice, Aris, Sergen, Endrit, Levi, Diego, Giovanni und Xhafer


DICKES LOB AN BEIDE TEAMS !!

Mittwoch, 8. Juli 2020

C3 : Klarer Sieg im Testspiel beim SGM Waldstetten/Straßdorf 2


Die C3 vor dem Spielbeginn in GD -Straßdorf


SGM Waldstetten/Straßdorf  -  1.FC Eislingen C3          0:8   (0:3)

Das erste Testspiel ging am Samstag, gegen den SGM Wäschenbeuren / Straßdorf  - Straßdorf, war da nicht was? - Doch,...denn eigentlich wollte das Team, damals noch als D-Junioren gegen Straßdorf das letzte Testspiel vor der Rückrunde ebenda bestreiten. ...allerdings kam der Lock-Down, alles andere ist bekannt.

Aus diesem Grund war klar, dass wir das erste Spiel, nachdem es wieder erlaubt ist, natürlich gegen der Club aus dem Vorort von Schwäbisch Gmünd bestreiten.
Die C-Jugend vom TV Straßdorf bildet mittlerweile mit dem TSGV Waldstetten eine Spielgemeinschaft mit zwei Teams. - Wir starteten mit dem Spiel gegen die Zweitvertretung, die in der selben Spielklasse wie wir antreten werden.  

Von Beginn an sah man, dass unsere Jungs richtig Bock auf Fußballspielen hatten, sie versuchten die taktischen Anweisungen umzusetzen und brachten selbst einige kreative Ideen auf den Platz
Auch die Neuzugänge fügten sich blendend mit ein und so überrannten wir zu Beginn die Ostälbler.

Wir kamen durch die technisch-läuferisch-moralische ansprechende Leistung auch schnell zu ersten Chancen und so stand es recht zügig 0:3 für uns. Durch diese Überlegenheit ließ allerdings die Konzentration und auch die Spieldisziplin nach und wir verschenkten die Möglichkeit den Vorsprung weiter auszubauen. 

In der zweiten Halbzeit drehten wir noch einmal auf und drückten den Gastgeber buchstäblich tief in ihre eigene Hälfte fest. Wir erspielten und erzwangen uns weitere Tore. Aber auch in dieser Hälfte fehlte etwas die Konzentration und Spieldisziplin, was allerdings bei diesem Stand auch verständlich war - wir ließen einige Konter zu, welche aber vom SGM Waldstetten / Straßdorf 2 nicht mit voller Konsequenz ausgeführt wurden und so von unserer Verteidigung entschärft werden konnten 

So feierten wir in unserem ersten Spiel auf dem Großfeld ein 0:8 Erfolg
 

Es spielten:
Arthur,  Derek, Mardin, Tiziano, Dildar, Niels, Tim, Aaron(2), Mo, Dorean(2), Maurice, Fabian, Can, Sergen(1), Endrit(1), Levi(1), Diego, Giovanni, Xhafer und Antonio. 
 


STARKE LEISTUNG JUNGS, DRANBLEIBEN UND WEITER GAS GEBEN!



Nächsten Mittwoch spielen wir gegen die B Juniorinnen vom 1.FC Eislingen 
und
nächten Samstag geht es dann gegen die C1 Bezirksstaffelmannschaft des SGM Waldstetten/Straßdorf 








C 3 startet mit alten Kräften in die neue Saison

'Die3Capitanos'  Niels Schüller, Tim Keller und Tiziano Strafella


Zu unserer U13 b sind einige Spieler hinzu gestoßen und werden mit dem Trainergespann Joa Schiek / Friedrich Pauly als C3-Junioren in die Saison 20 / 21 starten.
Vorne ab stand die Ernennung der drei 'Capitanos' - drei Spieler, die schon vor ca 18 Monaten im Meisterschafts-Entscheidungsspiel auf dem Spielfeld standen

-------------------------------------------------------------------------------


Die ersten Trainingseinheiten mussten sich im Rahmen der Covid19 - Verordnung richten, das heißt wir mussten einigen Auflagen erfüllen.

In der Realität sah das dann so aus, dass vor dem Training erst einmal die Hände gewaschen werden mussten, dann ein kontaktloses Training - ohne jeglichen Körperkontakt, Zweikampf, enges Zusammenstehen in Kleingruppen zu vier Personen stattfinden konnte. (...und weitere Auflagen)

Ein großer Dank geht an die Jugendleitung, die sehr schnell eine Corona-Konzeption für die Jugend des 1.FC Eislingen erstellt und mit der Stadt Eislingen abgestimmt hat. Ohne die wäre ein Trainieren zu dem Zeitpunkt undenkbar gewesen